Microsoft Security Essentials 4.4.304.0

Das Programm schützt den PC vor schädlichen Eingriffen aus dem Internet

  • Kategorie:

    Komplettlösungen

  • Version:

    4.4.304.0

  • Arbeitet unter:

    Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows XP

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    6,9 (314)
Microsoft Security Essentials 4.4.304.0
Microsoft Security Essentials 4.0.1526.0

Ein Ausflug ins Internet soll in erster Linie eins sein: Unterhaltsam. Leider kann man seine Festplatte durch das Surfen im World Wide Web jedoch sehr schnell mit unschönen Untermietern in Form von Viren, Würmern, Trojanern oder Malware infizieren. Auf die leichte Schulter nehmen sollte man diese Gefahren keinesfalls, denn je nach Art des Schädlings kann der eigene PC nicht nur beschädigt, sondern sogar ausspioniert werden. Zum Schutz vor derartigen Bedrohungen empfiehlt es sich daher, stets ein gutes Anti-Malware-Programm zu installieren - wie etwa das kostenlose Tool Microsoft Security Essentials.

Leicht bedienbares Anti-Malware-Programm für Einsteiger

Security Essentials aus dem Hause Microsoft wurde speziell für Besitzer eines Windows-PCS's entworfen, die noch nicht allzu lange mit einem Computer arbeiten und sich daher auch noch nicht so gut mit der Bedienung von verschiedensten Programmen auskennen. Im Gegensatz zu vielen anderen Anti-Malware-Programmen, die mit zahlreichen für Anfänger eher verwirrenden Funktionen aufwarten, ist die Benutzeroberfläche von Microsoft Security Essentials derartig übersichtlich gestaltet, dass die Bedienung wirklich kinderleicht ist.

Manueller Scan des Systems und automatische Überwachung

Schon die Startseite des Tools bietet im Grunde genommen nur eine einzige Option: Den Start eins Scanvorgangs, mit dessen Hilfe die gesamte Festplatte nach ungeliebten Schädlingen untersucht wird. Der Verwender kann sich hierbei zwischen einem schnellen und einem vollständigen Scan entscheiden, ebenfalls zur Auswahl bereit steht ein benutzerdefinierter Scan. Gerade nach der Neuinstallation des Programms empfiehlt sich definitiv der vollständige Scan, der zwar etwas länger dauert, dafür jedoch sehr gründlich ans Werk geht. Mithilfe der benutzerdefinierten Option kann man sich u.a. eine bestimmte Partition der Festplatte aussuchen, die anschließend abgesucht wird.

Neben der manuellen Scanfunktion verfügt Micrsoft Security Essentials natürlich auch über einen zusätzlichen On-Access-Scanner, der den PC kontinuierlich überwacht und im Falle einer Infizierung unverzüglich über ein eingeblendetes Pop-Up-Fenster Alarm schlägt. Dieser Scan arbeitet erfreulicherweise unauffällig im Hintergrund und benötigt nur sehr wenig Ressourcen, sodass sich das Tool auch hervorragend auf älteren PC's nutzen lässt. Vorbildlich: Im Hauptfenster kann der Verwender anhand einer übersichtlichen Ampel-Grafik mit nur einem Blick ablesen, ob der PC sauber ist oder sich in einem Risikozustand befindet.

Fazit: Microsoft Security Essentials ist ein sehr brauchbares Anti-Malware-Programm, welches den PC vor einer Infizierung durch ungeliebte Schädlinge beschützt und sich dank seiner ressourcenschonenden Vorangehensweise auch für eine Installation auf älteren Rechner prädistiniert. Da sich das Tool jedoch vor allem an unerfahrene Anwender richtet, ist die Auswahl an gebotenen Einstellungen und Optionen sehr überschaubar - Profis sollten daher eher zu Alternativen wie Avira Antivirus greifen.

Pro:

  • leicht bedienbares Anti-Malware-Programm mit schlichter Benutzeroberfläche
  • verfügt über einen manuellen Scan sowie über einen automatischen Schutz
  • ist dank überschaubarem Ressourcenverbrauch ideal für ältere PC's geeignet
  • eignet sich auch zur Untersuchung von externen Datenträgern wie USB-Sticks

Contra:

  • vergleichsweise wenig Auswahl- und Einstellungsmöglichkeiten

Microsoft Security Essentials ist die Antiviren-Software des Software-Riesen Microsoft und erweitert den Markt um eine zuverlässige Alternative.

Während Microsoft vor einigen Jahren fast ausschließlich nur mit dem Betriebssystem Windows und eventuell auch dem entsprechenden Office-Paket in Verbindung gebracht wurde, bietet das Unternehmen mittlerweile eine Vielzahl von konkurrenzfähigen Programmen für unterschiedliche Zwecke an. Eines dieser Programme ist Microsoft Security Essentials, eine Antiviren-Software, die auf Windows Vista-, XP-, 7- sowie 8-Rechnern installiert werden kann. Tatsächlich wurde die Software bereits 2008 unter einem anderen Namen veröffentlicht und wurde nur langsam von den PC-Nutzern angenommen. Bis heute konnte die Anzahl der zufriedenen Nutzer jedoch stetig wachsen, so dass Microsoft Security Essentials in einer Reihe mit den populären Programmen wie Avira oder AVG genannt werden kann.

Die Erfolgsgeschichte der Microsoft-Software ist mit mehreren Punkten zu begründen. Auf der einen Seite steht die gute Schutzleistung. Der aktive Virenscan findet einen Großteil der Schädling und kann diese souverän entfernen. Auch der passive Schutz verrichtet gute Arbeit und bleibt beispielsweise beim Surfen im Netz wachsam. In beiden Punkten ist Microsoft Security Essentials zwar nicht absolute Spitzenklasse, genügt jedoch für die meisten Nutzer. Auf der anderen Seite überzeugt das Programm durch seine Schlichtheit. Sowohl Design als auch Funktionsumfang sind übersichtlich gehalten, was sich nicht zuletzt auch in Hinblick auf die Ressourcenauslastung bemerkbar macht. Der passive Schutz im Hintergrund beeinträchtigt andere Software nicht und ermöglicht ungestörtes Arbeiten sowie Spielen.

Die Schlichtheit der Software kann jedoch auch bemängelt werden, da sie sich unter anderem durch Fehlen von Funktionen wie etwa einer Firewall bemerkbar macht. Begründet wird dies von offizieller Seite dadurch, dass die bereits vorhandene Windows-Firewall ausreichend ist. Wer dennoch durch eine separate Firewall geschützt werden möchte, wird von Microsoft Security Essentials enttäuscht werden. Grundsätzlich richtet das Programm jedoch ohnehin an Nutzer mit durchschnittlichen Ansprüchen. Für das übliche Surfen und Spielen wird vollkommen ausreichender Schutz geboten.

Hervorzuheben ist abschließend, dass Microsoft Security Essentials in vollem Umfang kostenfrei ist und dies auch bleiben wird. Es ist keine zahlungspflichtige Premium-Version vorhanden, so dass keine Sorge bestehen muss, eine abgespeckte Software zu erhalten. Trotz des Freeware-Modells werden Datenbank-Updates in angemessener Häufigkeit zur Verfügung gestellt.

Vorteile

  • Übersichtlich und für Einsteiger geeignet
  • Ressourcenschonend
  • Gute Schutzleistung
  • Häufige Updates

Nachteile

  • Keine Firewall

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf Microsoft Security Essentials